European Society on Family Relations

Post in: Englisch

Gemeinsam mit Celina Proch und Lena Hünefeld halte ich einen Vortrag auf dem “Fifth ESFR Congress” mit dem Titel: “The patterns of job-related spatial mobility within family life stages for German and Polish men and women”. Wir präsentieren u.a. das Ergebnis, dass es gibt nicht nur Nachteile von beruflich-bedingt räumliche Mobilität: Beruflich-mobile Mütter in Deutschland mit jungsten Kind zwischen 6 und 12 Jahre alt berichten von weniger Erschöpfung, als berufstätige Mütter mit Kinder in dem gleichen Altersgruppe, die nicht beruflich mobil sind. Weitere Forschung zum Thema ist geplant. Eine Erklärung ist, Mobilität bietet ein Zeitfenster in dem Tag, die die Mütter für sich haben, das die Mütter sonst nicht haben würden. Eine andere Erklärung ist, die Väter müssen mehr unterstützung bieten, wenn die Mütter beruflich Mobil sind, und diese Unterstützung bietet auch Entlastung.

European Society on Family Relations 5th Congress
http://esfr2010.unicatt.it/

Leave a Reply