Ihr authentisches Leben nach dem Postdoc. Fragen, die Sie sich selbst stellen sollten.

Post in: Englisch

Was können Sie nach einem Post-Doc tun? Oder mit einem Doktortitel? An Universitäten und wissenschaftlichen Arbeitsorten wird zu wenig über die vielen Möglichkeiten nach der Arbeit an Hochschulen gesprochen. An diesen Orten besteht großes Interesse daran, die besten und klügsten für sich selbst zu behalten. Man kann den Eindruck bekommen, dass eine Professur die einzige Option ist, was zu großem Frust und Sorge führt, wenn Professuren so dünn gesät sind. Aber selbst wenn die Möglichkeiten offen sind, ist eine reine akademische Laufbahn nicht immer im Interesse der Betroffenen oder ihrer Familien, oder ihrer Träume! Nicht jeder ist davon angetan, zu lehren oder Anträge zu schreiben. Manchmal sind wir an Menschen, Orte oder Karrierewege als Teil unserer optimalen Zukunft gebunden. Das ist auch in Ordnung. Es gibt viele Wege zu einer faszinierenden Karriere und ein großartiges Leben nach dem Postdoc.

Die HeRa-Werkstatt der Universität Düsseldorf hatte mich am Donnerstag, den 19. Januar eingeladen, mit Post-Docs aus der ganzen Universität über die Suche noch einzigartigen Karrierewegen mit einem wissenschaftlichen Abschluss zu sprechen. Wir fragten uns, „was ist unser authentisches Leben? Passt eine akademische Karriere in dieses Leben? Eine Reihe von Fragen zu Präferenzen, Kompetenzen und idealen Zukunftsvorstellungen half uns, Möglichkeiten zu entdecken und hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken. Eine Kombination aus soziologischen, forschungsgestützten Erkenntnissen über den Arbeitsmarkt und angeleiteter Befragung in Gruppen ermöglichte neue Fragestellungen, die zu neuen Orten führen können. Das Feedback hinterher ergab unter anderem, dass es hilfreich war, sich die Zeit zu nehmen, um über Optionen und Wünsche nachzudenken. Ein Teilnehmer meinte, dass Rücksichtnahme auf die Familie Karriermöglichkeiten beinträchtigen könne, worauf ich darauf hinwies, dass es um das Gesamtbild geht, die Frage, welche Art von Leben, mit wem und wo, man anstrebt. Es ist wichtig, diese Bereiche nicht isoliert zu betrachten, sondern im Gesamtzusammenhang.

Ich begann mit der Frage: „wie sieht ihr idealer Arbeitstag heute in 5 Jahren aus?“

Eine weitere Frage war: „stellen Sie sich vor, Sie befinden sich am Ende Ihres Lebens, und Sie sind der Meinung, dass Ihr Leben erfolgreich war. Was genau hat Ihr Leben zu einem Erfolg gemacht?“

 

 

 

Leave a Reply