Job-related spatial mobility and gender relations in Germany and Poland

Post in: Englisch

von Heather Hofmeister, Lena Hünefeld, Celina Proch.

Der Artikel untersucht die Aufteilung von Hausarbeit und Kinderbetreuung auf Basis von Selbsteinschätzungen berufsbedingter räumlicher mobiler und nicht mobiler Befragter in Deutschland und Polen. Anhand von Daten des Projektes Job Mobility and Family Lives (2007) betrachten wir Personen, die mit ihrem Partner in einem Doppelverdiener-Haushalt leben. So geben beruflich mobile Männer häufig an, die Hausarbeit auf ihre Partner zu übertragen. Polnische Paare zeigen eine stärkere Tendenz zu einer egalitären Arbeitsteilung als deutsche, besonders im Hinblick auf die Kinderbetreuung. Das zentrale Ergebnis unserer Untersuchung ist jedoch, dass das Geschlecht sowohl Unterschiede hinsichtlich Mobilität als auch der Nation überlagert. Sowohl polnische als auch deutsche Frauen, ob beruflich mobil oder nicht, übernehmen den Hauptanteil an der Hausarbeit und Kinderbetreuung.


In Kürze erscheinend in: Hofmeister, Heather, Anna Lena Hünefeld & Celina Proch. 2010. „The role of job-related spatial mobility in constructing gender relations in society and in intimate relationships in Germany and Poland.“ Zeitschrift für Familienforschung.

http://www.zeitschrift-fuer-familienforschung.de/

Leave a Reply