Der vierte Aspekt, warum wir mehr Frauen in Führungspositionen brauchen: die Vorbildfunktion

Post in: Englisch

Der vierte Aspekt, warum wir mehr Frauen in Führungspositionen brauchen, ist die Vorbildfunktion für alle, die entsteht, wenn Vielfalt leitet. Wenn Menschen ganz oben Unterschiede zeigen, sehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre eigenen Möglichkeiten und ihre Zukunft anders. Forschung bestätigt, dass Menschen sich nur dann vollständig einbringen werden, wenn sie sich im Gesamtbild wiederfinden.

Unsere nächste Generation ist auch motiviert, in zweierlei Hinsicht, wenn Frauen Führungspositionen ausüben.

  • Erstens profitieren alle davon: Wenn ein Kind fragt, „Mama/Papa, kann jemand wie ich auch am Steuer stehen?“ sollte die Antwort ein eindeutiges „Ja“ sein. Besser noch, das Kind sollte sich gar nicht erst selbst in Frage stellen, weil das Kind sich selbst in der sichtbarsten Stelle unserer Gesellschaft sieht.
  • Zweitens, die eigenen Kinder der Frau und des Mannes profitieren. Kinder brauchen glückliche und erfüllte Eltern. Eltern, die keine Barrieren erleben und nicht frustriert sind, Kontrolle und Selbstbestimmung im Leben und bei der Arbeit haben, können ihren Kindern ein glückliches und entspanntes Erwachsenenleben vorleben.
Weiteres Dazu

  • Gibson, Donald E. and Diana I. Cordova. (1999). Women’s and Men’s Role Models: The Importance of Exemplars. In: Mentoring Dilemmas: Developmental Relationships Within Multicultural Organizations, Edited by Audrey J. Murrell, Faye J. Crosby, and Robin J. Ely. Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates, Inc. Publishers.

Andere relevante Links

Leave a Reply