Lena Hünefeld, 1. Preis „BKK Innovation Gesundheit“

Post in: Englisch

Ich freue mich mit meiner Doktorandin Lena Hünefeld über ihren 1. Platz beim BKK Innovationspreis Gesundheit 2010 mit ihrer Arbeit zum Thema „Männer und Depression: Die männliche Geschlechtsidentität und die damit verknüpften gesellschaftlichen Erwartungen als Verzerrungsfaktor in Depressionsprävalenzraten. Psychotherapeuten berichten über Depressionspatienten aus der Praxis“. In 2010 war der BKK Innovationspreis Schwerpunkt „Männergesundheit – Frauengesundheit“. Die Preisverleihung wird am 29. März 2011 im Rahmen eines feierlichen Festakts in Frankfurt stattfinden. Es wird die These vertreten, dass Frauen und Männer in einer geschlechtsspezifischen Weise an Depressionen erkranken und dass gesellschaftliche Erwartungen zu einem weiblichen und einen männlichen Umgang mit Depressionen führen.
Frau Hünefeld hat die Forschung in 2009 zu Ende gebracht und hat es vor, im kurzem das Magisterarbiet zu publizieren.
Ihr Arbeit fängt mit einem Ergebnis an, das sich wiederholt in epidemiologischen Studien zeigt, dass Frauen doppelt so häufig von einer Depression betroffen sind als Männer. Angesichts dieses Ergebnisses untersuchte die bisherige Forschung vor allen Dingen Frauen, um mögliche Ursachen für die geschlechtsspezifische Prävalenzrate aufzudecken. Im Fokus dieser Magisterarbeit steht der depressive Mann und sein geschlechtsspezifischer Umgang mit Depressionen. Es wird die These vertreten, dass Frauen und Männer in einer geschlechtsspezifischen Weise an Depressionen erkranken und dass gesellschaftliche Erwartungen zu einem weiblichen und einen männlichen Umgang mit Depressionen führen. Weiterhin wird angenommen, dass der geschlechtsspezifische Umgang zu einer Verzerrung in der Depressionsprävalenzrate führt und Frauen und Männer gleichermaßen von Depressionen betroffen sind.
Die Arbeit ist höchst-qualität, hat auch einem anderen Preis schon gewonnen, und ich hoffe sehr, dass es große Einfluss auf das Forschungsfeld und Depressionsdiagnostik hat. Herzlichen Glückwunsch Lena!


BKK Landesverband Hessen, BKK Innovationspreis Gesundheit 2010, Schwerpunktthema: „Männergesundheit – Frauengesundheit“ Als Auszeichnung für hervorragende und innovative Ansätze auf dem Gebiet der Gesundheitsversorgung und Prävention schreibt der BKK Landesverband Hessen 2010 zum neunten Mal den BKK Innovationspreis Gesundheit aus. Ziel des BKK Innovationspreises ist es, die Entwicklung neuer Denkweisen und Handlungsmuster zur Verbesserung der Versorgungsqualität im Gesundheitswesen zu unterstützen, sich mit den erkennbar wachsenden Problemen durch gesellschaftliche Strukturveränderungen auseinander zu setzen und die Verbindung von Theorie und Praxis zu fördern. Teilnehmen können alle immatrikulierten Studenten und Absolventen der Universitäten und (Fach-) Hochschulen in Deutschland mit konzeptionellen, theoretischen oder empirischen Arbeiten zum Schwerpunktthema. Die Arbeiten müssen abgeschlossen und bewertet sein. Nach eingehender Begutachtung durch eine Fachjury wird der/die Preisträger/in ausgewählt.
Der BKK Innovationspreis Gesundheit ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert. (Quelle: http://www.academics.de/jobs/bkk_innovationspreis_gesundheit_2010_49719.html
)

Leave a Reply