Category Archive
for: ‘Erkenntnisse’

Stacey Merola, Ph.D. über nicht-akademische Karrieren

Am 24. November 2011 besuchte Stacey Merola zwei unserer Lehrveranstaltungen: „The Work of Science“ und das Master-Kolloquium. Merola promovierte 2002 an der Cornell University in Soziologie und hat in den letzten zehn Jahren eine Karriere in nicht-akademischer Forschung aufgebaut. Sie kam zu uns an die Goethe-Universität in Frankfurt, um zu erzählen, wie außerakademische Karrieren für […]

Read More

Vielfalt zählt! Gender und Diversity fördern Effektivität

Der Führungskräftemonitor 2010 vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) stellt weiterhin fest: Frauen, die aufsteigen wollen, kommen nicht voran. Im mittleren und gehobenen Management liegt der Frauenanteil demnach bei 27 Prozent. In den 100 größten deutschen Unternehmen haben es sogar nur vier Frauen an die Spitze geschafft. Diese Firmen verhindern ihren eigenen Erfolg. Effektive, respektvolle […]

Read More

Neue Haltung bei der Bewerber(in)auswahl ist äußerst wichtig

Interviewer: „Jede Frau, die nicht in die Position kommt, für die sie qualifiziert ist, koste Wachstum – so DIW-Chef Klaus Zimmermann. Er sieht das Thema auch vor dem drohenden Fachkräftemangel. Könnte eine andere Haltung bei der Auswahl der Bewerber hier helfen, gezielter und schneller vorzubeugen?“ Hofmeister: „Auf jeden Fall. Eine andere Haltung in Bezug auf […]

Read More

Job-related spatial mobility and gender relations in Germany and Poland

von Heather Hofmeister, Lena Hünefeld, Celina Proch. Der Artikel untersucht die Aufteilung von Hausarbeit und Kinderbetreuung auf Basis von Selbsteinschätzungen berufsbedingter räumlicher mobiler und nicht mobiler Befragter in Deutschland und Polen. Anhand von Daten des Projektes Job Mobility and Family Lives (2007) betrachten wir Personen, die mit ihrem Partner in einem Doppelverdiener-Haushalt leben. So geben […]

Read More

European Society on Family Relations

Gemeinsam mit Celina Proch und Lena Hünefeld halte ich einen Vortrag auf dem “Fifth ESFR Congress” mit dem Titel: “The patterns of job-related spatial mobility within family life stages for German and Polish men and women”. Wir präsentieren u.a. das Ergebnis, dass es gibt nicht nur Nachteile von beruflich-bedingt räumliche Mobilität: Beruflich-mobile Mütter in Deutschland […]

Read More

Gender Segregation in Professorships: boosted by a “Compensation Strategy”?

von Heather Hofmeister, Michaela Jüttemann. Der Artikel untersucht den Auswahlprozess für Professuren am Fallbeispiel einer großen deutschen Universität, der RWTH Aachen, im Vergleich mit dem deutschen Durchschnitt. Untersucht werden 4 Wissenszweige und 2 Besoldungsgruppen um Erklärungen für die weibliche Unterrepräsentierung an der RWTH Aachen speziell, und an deutschen Universitäten im Allgemeinen zu finden. Betrachtet werden […]

Read More

The Integration of Gender Research in Family Research: English and German Sources

von Heather Hofmeister. In diesem Beitrag untersuche ich das Ausmaß in dem Konzepte, Rollen und theoretische Perspektiven zu Gender in die deutsch- und englischsprachige Familienforschung eingebettet sind. Ich vergleiche deutsch- und englischsprachige Lehrbücher zur Familiensoziologie sowie Schlüsselwortsuchanfragen in Literaturdatenbanken für zentrale Begriffe von Gender auf Deutsch und Englisch, um die Verbreitung und Verteilung von Geschlechtsrollen […]

Read More